Falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier:

http://www.filmphilharmonie.de/index.php?id=389

 

 

Ein Landstreicher, der die Welt veränderte

KID AUTO RACES AT VENICE (Regie: Henry Lehrman), USA 1914

Im Frühjahr 1914 begeisterte ein Kurzfilm das amerikanische Kinopublikum und bald auch Kinozuschauer rund um die Welt, in dem ein aufsässiger Landstreicher hartnäckig die Filmaufnahmen während eines Seifenkistenrennens stört. Der sechsminütige Einakter KID AUTO RACES AT VENICE zeigt Hauptdarsteller Charles Chaplin mit Melone, zu knappem Jackett, zu großer Hose, riesigen Latschen und einem winzigen Bambusstöckchen: The Tramp was born.

In diesem Jahr nun wird der „Tramp“ hundert - Grund genug für die EUROPÄISCHE FILMPHILHARMONIE, das Jubiläum mit einigen Chaplin-Klassikern zu feiern.

Am 21. April und am 5. Mai begleitet die Staatsphilharmonie Nürnberg unter der Leitung von Frank Strobel im dortigen Staatstheater Charlie Chaplins THE CIRCUS sowie KID AUTO RACES AT VENICE. Die Musik zu THE CIRCUS schrieb Chaplin selbst, zu KID AUTO RACES steuerte Timothy Brock eine Neukomposition bei. 

Vom 2. bis zum 4. Mai spielt dann in Hong Kong das dortige Philharmonic Orchestra unter Frank Strobels Leitung dreimal CITY LIGHTS und KID AUTO RACES AT VENICE. 

Aufführungen mit Chaplins MODERN TIMES folgen am 1. Juni in Kiel und am 2. Juni in Wien.

Danke, Herbert Feuerstein!

HERBERT FEUERSTEIN und das Team der EUROPÄISCHEN FILMPHILHARMONIE.

Kurz vor dem Wonnemonat Mai bietet die NDR-Radiophilharmonie ein zur Jahreszeit passendes Filmmusikkonzert in Hannover an: Vom 24.-26. April geht es im großen Sendesaal des NDR-Landesstudios um das Thema „Liebe“. Ob VOM WINDE VERWEHT, LA STRADA oder TITANIC: ein Abend voller musikalischer Liebeserklärungen, dirigiert von Frank Strobel und - zum letzten Mal - moderiert von Herbert Feuerstein, der sich damit in den Ruhestand verabschiedet. 

Feuerstein ist der EUROPÄISCHEN FILMPHILHARMONIE seit vielen Jahren verbunden. Neben regelmäßigen Film-Konzerten der NDR Radiophilharmonie hat Feuerstein ähnliche Veranstaltungen des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin moderiert. Im Sommer 2012 begleitete er Frank Strobel und die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz auf eine kleine Konzerttournee mit Filmmusiken von John Williams. Wir danken Herbert Feuerstein, der mit seinem besonderen Charme und Esprit unsere Filmmusikkonzerte veredelt hat, und wünschen ihm erfüllte Tage im Un-Ruhestand.

Zweiter FilmPhilharmonischer Salon (v.l.n.r. Stefan Lang, Ulrich Wünschel, Sarah Mestrovic, Frank Strobel)
ROMEO UND JULIA (Regie: Lew Arnshtam), UdSSR 1955

Getanzter Shakespeare begeistert

Auf lebhaftes Interesse stieß am 27. März der Zweite FilmPhilharmonische Salon in den Räumen der EUROPÄISCHEN FILMPHILHARMONIE am Berliner Gendarmenmark, eingeführt und moderiert von Ulrich Wünschel. Thema des Abends war der russische Ballettfilm ROMEO UND JULIA (1955) mit Musik von Sergej Prokofjew. Sarah Mestrovic, Solotänzerin am Staatsballett Berlin, gewährte interessante Einblicke in ihre Arbeit als Tänzerin und bewertete aus heutiger Sicht die in Lew Arnshtams Film dokumentierte originale Bolschoi-Choreographie und seiner weiblichen Protagonistin, Primaballerina Galina Ulanova.

Stefan Lang von Deutschlandradio Kultur würdigte die langjährige, erfolgreiche  Zusammenarbeit mit Frank Strobel, der EUROPÄISCHEN FILMPHILHARMONIE und des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin und unterstrich am Beispiel von ROMEO UND JULIA die Bedeutung filmmusikalischer Projekte im Programm des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. 

Frank Strobel schließlich sprach über die besondere Herausforderung, die Filme wie dieser an Dirigent und Orchester stellt, um die Bewegungen der Tänzer bei der Live-Begleitung des Films absolut synchron zu begleiten.

Zwei Tage später ließen sich die Gäste des ROMEO-UND-JULIA-Filmkonzerts im Saal der Berliner Universität der Künste rundum beeindrucken: von der Fulminanz der Ballettmusik Prokofjews, von den atemberaubenden Choreografien der Bolschoi-Tänzer und nicht zuletzt von der grandiosen Leistung des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin unter Frank Strobel.

 

Weitere Informationen und Termine für April unter www.filmphilharmonie.de.

Aktuelles und Hintergründe auf unserer FACEBOOK-Seite.

Fotos: KID AUTO RACES AT VENICE (© Photoplay Productions Ltd.), HERBERT FEUERSTEIN und die EUROPÄISCHE FILMPHILHARMONIE (© Europäische FilmPhilharmonie), ROMEO UND JULIA (© Progressfilm).