News

Kategorie: Termine

Dreimal Chaplin - EIN HUNDELEBEN, DIE KUR und HOW TO MAKE MOVIES in Nürnberg

27.Mai.2017

Opernhaus Nürnberg, 19:30 Uhr 

Es spielt die Staatsphilharmonie Nürnberg unter der musikalischen Leitung von Frank Strobel.

Weitere Aufführung: 25. Juni 2017, 19:30 Uhr

A DOG'S LIFE:

Chaplins frühe Tragikomödie aus dem Jahr 1918 wird oft als einer der Höhepunkte seines Schaffens bezeichnet und enthält im Kern schon den ganzen Chaplin. Wie in THE IMMIGRANT nimmt Chaplin auch hier die Realität, in Form von tatsächlichen sozialen Missständen, aufs Korn und macht das Schicksal der Arbeitslosen ohne Verniedlichung deutlich. Der Film ist aber nichtsdestotrotz reich an Witz und Ironie – und wie immer bei Chaplin sind Lachen und Weinen nie weit voneinander entfernt.

Musik: A DOG’S LIFE enthält zahlreiche musikalische Elemente, die typisch für Chaplins Filmmusiken sind. So wird die berühmte Kuchenszene von einem ausdrucksstarken Duett der Violine und Harfe begleitet, wie es bereits in CITY LIGHTS zu hören ist. Für die Salon-Szenen hält Chaplin wiederum eine einfache Dance Hall-Musik bereit und greift sogar gezielt auf ein verstimmtes Klavier zurück, um dem ärmlichem Ambiente zu entsprechen. Geradezu herzzerreißend mutet auch das Solo für Säge an, das Edna Purviances sentimentales Lied nicht nur begleitet, sondern vielmehr zum Ausdruck all ihres Leids wird.

EIN HUNDELEBEN hat Chaplin selbst vertont, während zu den beiden anderen Kurzfilmen DIE KUR und HOW TO MAKE MOVIES Carl Davis eine kongeniale Musik komponiert hat. 

Tickets