Kategorie: Highlights

Rezension zu METROPOLIS 27/10 in Rostock, 10. Juli 2011

14.Juli.2011

 

Ein Klassiker kehrt zurück. Aufführung des Stummfilms „Metropolis“ von Fritz Lang

Seit vielen Jahren arbeitet die Norddeutsche Philharmonie zusammen mit dem Projekt Europäische Film Philharmonie. Im Ergebnis entsteht weit mehr als nur gelegentlich die konzertante Aufführung bekannter Filmmusiken. Als Höhepunkt kann die Aufführung des Stummfilm-Klassikers „Metropolis“ von Fritz Lang in der Sommerreihe Klassiker am Meer des Volkstheaters am Sonntagabend angesehen werden. Die Philharmonie spielte dazu in halle 207 live die originale Filmmusik von Gottfried Huppertz aus dem Jahr 1927.

Für den erkrankten Manfred Hermann Lehner sprang kurzfristig der Essener Dirigent Helmut Imig ein. Der 70-Jährige hat die Filmmusik schon oft dirigiert. (...) Es war faszinierend, mit welcher Sicherheit Imig die Tempi der musikalischen Passagen wählte, ehe bei einer Fermate oder Pause kleine Differenzen zwischen Bild und Ton wieder ausgeglichen werden konnten. (...) Heute gilt Metropolis mit seinen mystisch verbrämten ideologischen Widersprüchen als wichtigster Film der deutschen Filmgeschichte. Die großartige Musik von Huppertz hat daran wichtigen Anteil. Mit schriller Lautmalerei charakterisiert sie den Maschinenlärm, mit prägnanten Rhythmen gibt sie die Bewegungen der Massen wieder, und mit kluger Leitmotiv-Technik verfolgt sie die Absichten der Personen. Die Philharmonie hat unter Helmut Imigs Leitung all diese Facetten klanglich überzeugend und spannend hörbar gemacht. Das auffällig junge Publikum jubelte und feierte Orchester und Dirigent mit langem stürmischem Applaus.

(Michael Baumgartl, Norddeutsche Neueste Nachrichten, 12.07.2011)